Svastha Yogatherapie

Fortbildungsreihe in sieben Modulen

aus dem Bereich Yoga, Medizin, Ayurveda

Dieses fundierte Programm ist in der Zusammenarbeit der beiden Ärzte Ganesh Mohan und Dr. Günter Niessen entstanden. Es basiert auf den Lehren von Sri T.K.V. Krishnamacharya, dem Ayurveda und der modernen Medizin. Das Himalaya Institut ist Veranstalter für die Module in Hamburg. Weitere Module in anderen Städten sind auf dieser Seite www.yogaundorthopaedie.de finden.

Die Svastha Yogatherapie vereint die Essenz aus traditionellem Yoga und Ayurveda mit den Erkenntnissen der modernen Medizin und wurde von den Ärzten Ganesh Mohan und Dr. Günter Niessen entwickelt. Svastha bedeutet übersetzt aus dem Sanskrit umfassendes Wohlbefinden. Dieses steht im Fokus der Fortbildung für Yogalehrer*innen und regelmäßig Praktizierende. In unserem funktionellen Behandlungsansatz werden mit den multimodalen Möglichkeiten des Yoga präventive und therapeutische Maßnahmen zur Genesung von Beschwerden oder Krankheiten aufgezeigt. Wir erarbeiten die Grundlagen zum Verständnis verschiedener Erkrankungen und Verletzungen und vermitteln spezifische Fertigkeiten, um mit einem strukturierten Vorgehen zielgerichtet und effektiv eine Vielzahl von weitverbreiteten Symptomen mit Yoga adressieren zu können.

Programmstruktur

Das Programm besteht aus 7 intensiven Modulen von jeweils 5 Tagen. Jedes Modul (ausgenommen Modul 7) kann unabhängig und an verschiedenen Orten besucht werden. Ein Zertifikat über 40 Stunden wird für jedes der Module ausgestellt. Nach Abschluss aller Module ist die Ausbildung bei der Yoga Allianz mit 300+ Stunden anerkannt.

Bewegungssystem – Körper

M 1: Funktionelle Anatomie und Skills: Lendenwirbelsäule, Becken und untere Extremitäten

M 2: Brust- Halswirbelsäule, Schultergürtel, obere Extremitäten und Anatomie der Atmung

Innere Medizin und Neurologie – Atem

M 3: Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Physiologie und Sequenzierung der Atmung, Einführung in die therapeutische Anwendung von Pranayama

M 4: Internistische, neurologische, geriatrische und immunologische Erkrankungen, Einführung in den Ayurveda, Vertiefung der therapeutischen Anwendung von Pranayama

Yoga-Psychologie und -Philosophie – Geist

M 5: Depressive Störungen und Abhängigkeit, Achtsamkeit, Neugier, Pranayama und Meditation

M 6: Stress und Angststörungen, Stressbewältigung, Pranayama und Meditation

Integration und Abschluss

M7: Gesundheit (Svastha) aus ganzheitlicher Perspektive, chronische Erkrankungen und Schmerzen, Lebensende, Therapeut-Patient-Beziehung, Fallstudien und Integration

Auf einen Blick

Investitionen

610,00 € pro Modul

Termine

Modul 6: 17.05. – 21.05.2021
Modul 1: 22.09. – 26.09.2021

Ort

Hamburg oder Online

Info

jedes Modul kann einzeln gebucht werden.
Es wird empfohlen die Module der Reihe nach zu besuchen.
Die Inhalte bauen aufeinander auf und einige Inhalte aus dem “Vorgänger-Modul” werden im “Folge-Modul” vorausgesetzt.

Die Module

Yoga-Psychologie und -Philosophie Mind: Stress und Angststörungen, Pranayama und Meditation

1. Prioritäten der Entwicklung von Fertigkeiten und Prinzipien im Umgang mit Menschen mit Angst und Stresserkrankungen

  • Überblick über Aspekte der modernen Psychiatrie, Psychologie und Neurowissenschaften
  • Bandbreite möglicher weiterer Erkrankungen wie Zwänge, Traumata, Essstörungen
  • Ressourcenorientierte Ansätze aus der Positiven Psychologie, Embodiment, Resilienz

2. Anwendung von klassischen Texten und spezifischen Yogatechniken zur Verbesserung der geistigen Gesundheit: Meditation, Pranayama, Mantra, Bhāvana und Rituale

  • Akzeptanz, Dankbarkeitspraxis, Liebende Güte: Maitrī-Karuṇā-Mudita-, Upekśā Bhāvana
  • Lebenssinn und Hingabe: isvara pranidhana
  • Kreislauf der Gedanken und Handlungen: Kriyā Yoga des Patanjali
  • Anwendung von Pratyāhāra
  • Die Rolle von Tapas, Vairāgya und den Yamas und Niyamas

3. Entwicklung einer holistischen Yogapraxis bei Menschen mit Angst- und Stresserkrankungen

4. Sicherheitsrichtlinien für YogalehrerInnen und Gestaltung der Lehrer-Schüler bzw. Therapeut- Klient Beziehung

Lendenwirbelsäule, Becken und untere Extremitäten

1. Fertigkeiten des Bewegungssystems, funktionelle Anatomie der Lendenwirbelsäule, der Becken- und Hüftregion sowie der Knie und Füße
2. Praktische Erforschung der relevanten Fertigkeiten in der funktionellen Asana-Anatomie
3. Beobachtung der Körperstruktur und -funktion in Haltung und Bewegung
4. Systematische Darstellung der verschiedenen Erkrankungen der Lendenwirbelsäule, des Beckens und der unteren Extremitäten und ihrer besonderen      Relevanz für Yogalehrer/innen:

  • Welche Erkrankungen sind häufig?
  • Ursachen und Entwicklung verschiedener Störungen
  • Typische Symptomatik der wichtigsten Krankheiten

Diskutiert werden unter anderem die folgenden Erkrankungen:

  • Bandscheibenvorfall der Lendenwirbelsäule
  • Instabilität und Facettengelenkserkrankungen
  • Störungen der Iliosakralgelenke (ISG)
  • Erkrankungen der Weichteile – Bänder, Sehnen, Muskulatur
  • Hüftimpingement, Hüftarthrose und Endoprothesen
  • Kniegelenkarthrose, Meniskus- und Bandverletzungen, Knieendoprothese
  • Erkrankungen der Füße und des Fußgewölbes

5. Funktionsorientiertes Vorgehen und Richtlinien im Umgang mit erkrankten Menschen im Yoga insbesondere bezogen auf Bewegung und Atmung
6. Relevante Informationen für Yogalehrer*innen über moderne Behandlungsansätze
7. Integration der klassischen Yoga-Methoden von Krishnamacharya und den modernen medizinischen Konzepten – Schmerzfreiheit, Achtsamkeit, Selbstverantwortung, Mobilität, Stabilität, Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Flexibilität, Ausrichtung, Koordination, Balance

Termine

Sollten die Seminare nicht im Präsenzunterricht erfolgen dürfen, finden sie als Onlineseminare statt

Modul 6 *ONLINE*

17.05. – 21.05.2021

Referenten:

Michaela Kleber, Markus Sattler
(und via Zoom Ganesh Mohan)

Jetzt buchen

Modul 1

22.09. – 26.09.2021

Referenten:

Dr. Günter Niessen
und Katharina Lehman

Jetzt buchen

Zeit: jeweils 09:00-18:00 Uhr, am letzten Tag bis 15:00 Uhr

Dozent*innen der Svastha Yogatherapie

Dr. Günter Niessen

ist Facharzt für Orthopädie/Unfallchirurgie und praktiziert in seiner Praxis für Yoga und Orthopädie in Berlin. Aufgrund seiner vorausgegangenen Ausbildung als Physiotherapeut und zahlreicher Weiterbildungen besitzt er ein tiefgreifendes Wissen und Erfahrung in der Körpertherapie. Dr. Niessen praktiziert seit fast 20 Jahren Yoga und ist zertifizierter Yogalehrer (BDY/EYU). In den vergangenen Jahren behandelte er eine große Anzahl von Patienten mit Erkrankungen des Bewegungssystems mit konservativen und operativen Maßnahmen unter ganzheitlicher Perspektive.
www.yogaundorthopaedie.de

Ganesh Mohan

ist als Arzt sowohl in Ayurveda als auch in westlicher Medizin ausgebildet und lebt in Chennai, Indien. Yoga lernte er bei seinen Eltern A.G. Mohan und Indra Mohan seit frühester Kindheit in der Tradition von Krishnamacharya. Ganesh unterrichtet als Gastdozent im Bereich Yogatherapie an vielen Schulen und internationalen Konferenzen weltweit. Er ist Co-Autor der Bücher “Yoga Therapy” und “Krishnamacharya: His Life and Teachings”.
www.svastha.net

Katharina Lehman

ist Yogalehrerin RYT 500, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Dipolom-Kunstpädagogin. Sie unterrichtet mit Günter und Ganesh im Svastha Yoga Therapie Programm und auf internationalen Konferenzen. Unterschiedliche Massagetechniken und ein intensives Studium zur Diagnostik psychischer Krankheiten und Therapiemöglichkeiten bereichern ihre ganzheitliche Sicht auf den Menschen. Prozessorientiertes Yoga-Einzelcoaching können Sie über ihre Website buchen.
www.kathayoga.net

Michaela Kleber

Michaela Kleber hat einen vielfältigen Hintergrund in Yoga, buddhistischer Meditation, Körperarbeit und Gestalttherapie. Seit 1994 unterrichtet sie Yoga in Gruppen und Einzelstunden, seit 2015 im eigenen Studio in München. In ihrem früheren Berufsleben hat sie als Diplomvolkswirtin Erfahrung in der Erwachsenenbildung gesammelt und eine Münchner NGO geleitet. Sie hat bei Ganesh Mohan und Günter Niessen die Ausbildung in Svastha Yoga Therapie abgeschlossen und ist – mit einem Erfahrungsschatz von inzwischen mehr als tausend Yoga-Einzelstunden – von der International Association of Yoga Therapists zertifiziert. In ihrer Arbeit mit Menschen aller Altersgruppen geht es ihr vor allem darum, zu einer weisen Selbstfürsorge auf körperlicher, geistiger und spiritueller Ebene zu motivieren und zu befähigen.
www.yogabeikleber.de

Markus Satler

Yogalehrer, Yogatherapeut, diplomierter Sprecher und Schauspieler, ist seit 25 Jahren in Sport und Kultur als Referent und Übungsleiter tätig. Zunächst ausgebildet an der Sporthochschule Köln, widmete sich Markus dem Verständnis des Körpers, bevor ihn die Psychologie des Geistes in verschiedensten Rollen auf der Bühne in seinen Bann schlug. Seit 2014 ist es ihm ein Bedürfnis Menschen dabei zu unterstützen, ihr persönliches Gleichgewicht in Körper, Geist und Atem wieder zu finden, SVASTHA bietet ihm als Yogatherapeut dazu ein klares, funktionales Konzept.
www.markussatleryoga.com

Ausbildungsort (wenn nicht online)

Alfred Schnittke Akademie
Max-Brauer-Allee 24
22765 Hamburg

Tel 040 – 447531

Zentral und verkehrsgünstig gelegen in Hamburg-Altona.

Öffentliche Verkehrsmittel
5 Geh-Minuten vom Bahnhof Altona (Fernbahn, Regionalbahn, S-Bahn, Bus).
Bushaltestelle: „Altonaer Rathaus“, Bus-Linien 36, 112, 115.

Parken
Parkhaus: Altonaer Bahnhof und Mercado