Familienstellen



Eine Verbindung von therapeutischer und spiritueller Arbeit

mit Rainer Scheunemann-Böhlendorf


Unser Leben, Erleben und Verhalten wird ganz entscheidend mit bestimmt durch unbewusste Verstrickungen in die Schicksale unserer Vorfahren, Partner und Kinder. Schwere Krankheit und Tod, Trennungen, Scheidungen und Kinderlosigkeit, Erfolglosigkeit etc. geschehen oft aus generationsübergreifender Verbundenheit mit Angehörigen.

Je mehr wir das Schwierige loswerden wollen, desto treuer hält unser Inneres - aus Bindungsliebe - an dieser Verbundenheit fest. Erst wenn wir spüren und würdigen, dass wir aus Liebe verstrickt sind, können wir uns aus diesem Bann lösen.

Dies geschieht in der Aufstellung, in einem oft sehr bewegenden Prozess. Mit einer achtsamen, liebevoll respektierenden Haltung gibt Rainer Scheunemann den Gefühlen, den Irrungen und Wirrungen der Seele der/des Aufstellenden Raum und unterstützt, das zu finden, was löst und heilt, ohne ihnen etwas aufzudrängen.

Jede/r Teilnehmer/in kann dabei seine/ihre eigene Herkunfts- oder Gegenwartsfamilie aufstellen. Statisten haben die Möglichkeit, die Arbeit intensiv kennen zu lernen, ohne selbst aufzustellen.






Rainer Scheunemann-Böhlendorf

Rainer Scheunemann-Böhlendorf


Arzt, ärztlicher Psychotherapeut (Schwerpunkt Haptonomie), Hakomitherapeut; systemische Gruppenarbeit (Groupfield), systemische Therapie; Coach, Mentor.
Seit 1984 Leiter von Kursen und Seminaren in körperzentrierter Psychotherapie in Deutschland, Frankreich und Dänemark.